Palmsonntag in Rickenbach

Für das feierliche Begehen vom Palmsonntags Gottesdienst wurde vorher schon fleissig gearbeitet. Viele helfende Hände schnitten Palmzeige und Blätter, die dann am Samstag verarbeitet wurden. So waren zum Beispiel die Ministranten und Pfadfinder bei Wey Sepps Schür beschäftigt, ihre Palmstangen Kunstwerke herzustellen. Etwa zur gleichen Zeit haben die Erstkommunikanten bei der Schreinerei Ryser ihr ganz persönliches Palmbüscheli geformt. Helfende Hände banden es mit einer roten Schleife zusammen und das Namensschild durfte nicht fehlen.

Fotos

 

Ein strahlend schöner Palmsonntag lud dann die Gläubigen zur Besammlung vor der Kirche ein. Feierlich zogen Pfarrer Issac, Ministranten, und Erstkommunikanten vom Pfarrsaal her vor das Kirchenportal. Das Palmsonntags Evangelium vom Einzug Jesu in Jerusalem, führte vor Augen, wie Jesus als König gefeiert wurde. Pfarrer Issac segnete dann die vielen mitgebrachten, prachtvollen Palmkreationen der Gottesdienstbesucher. Beim Einzug in die Kirche ertönte immer wieder der Ruf: „ Hosanna, du bist unser König.“

Die Matthäus Leidensgeschichte in der Kirche zeigte dann aber den darauffolgenden, unausweichlichen Kreuzweg Jesu.

Pfarre Issac sagte in seinem Predigtwort: „ Jesus hat den Leidensweg, das Kreuz angenommen. Doch Karfreitag trägt auch schon die Auferstehung, Ostern  in sich. In unserem Leben gibt es Kreuzwege, denen wir nicht ausweichen können. Aber das Kreuz ist nicht das Letzte, es gibt ebenso Erlösung, Heil und immer wieder wahres, erfülltes Leben.

Karfreitage, Ostern in unseren Herzen, in den Familien, in der Pfarrei und Gemeinschaft.

Grosser Gott wir loben dich, zum Heilig gesungen, liess die Palmsonntag Freude und Dankbarkeit aufstrahlen.

Nach dem Segen entliess Pfarrer Issac die Gläubigen in die kommende Karwoche, und damit in die vorösterliche Zeit.

Maria Hermann-Bürgler