Pfarreihelferabend 2018


Am Freitag 19. Januar lud der Kirchenrat zum Pfarrei Danke Abend in den Pfarrsaal ein.

Mit dem gemeinsamen Apero begann  der Einstieg in den fröhlichen, ungezwungenen Abend.

Kirchenratspräsident Erwin Schmidlin begrüsste alle Anwesenden und dankte dabei für jegliches Pfarrei Engagement. Viel wird im Verlaufe eines Kirchenjahres von vielen Menschen, still und unauffällig im Hintergrund für unsere Kirche gearbeitet, so Erwin Schmidlin.

Schon konnte an den sehr einladenden Tischen Platz genommen werden und es duftete verführerisch nach feinem Essen. Nach dem Tischgebet von Pfarrer Issac sprach dann auch noch Frau Theres Küng zu den Anwesenden. Die Kirche Sankt Margaretha, ihre Kirche, unsere Kirche, die Kirche der Pfarrei Rickenbach. Die Kirche ist für die Menschen da, aber ebenso seid ihr für diese Kirche da. So seid ihr durch eure Mitarbeit selber ein Stück Kirche, die durch sie alle lebt und die frohe Botschaft Jesu sichtbar gemacht wird.

 

Plötzlich, fast aus dem nichts heraus trat dann auch noch ein Strassenkehrer mit seinem Besen in Aktion und unterhielt die Anwesenden auf seine, ganz eigenartige, humorvolle Art und Weise. Die alte, grosse Schweizer Landkarte diente als Anschauungsunterricht, damit sichtbar wurde, wo genau die Franzosen, Italiener etc. zu finden sind. Auch der Araber und Amerikaner wurde durch den Trompetensound und passendem Outfit erkennbar. Zuletzt kam dann auch noch das Berner „Totenmügerli“ zum Vorschein und ein grosser Applaus dankte Leonz Frank für seine humorvolle, bestens unterhaltsame Gestaltung des Abends.

Ein feines Dessert rundete den Pfarrei Danke Abend ab, bevor dann die rundum zufriedenen Pfarreihelfer/innen den Heimweg wieder unter die Füsse oder Räder genommen haben.

                                                                                                 Maria Hermann – Bürgler.