Auffahrt

Die Auffahrt ist für unsere Pfarrei ein besonders feierlicher Anlass. Der Festgottesdienst des Beromünsterer Umrittes wird in unserer Pfarrkirche gefeiert. Der Umritt von Beromünster entstand aus der Tradition eines Bannrittes, der auf die früheste Zeit zurückführt. Er mag so alt sein wie Stift und Flecken von Beromünster. Schon 1420 erwähnt ein Schriftstück im Stiftsarchiv einen Ritt an Christe Himmelfahrt entlang der Pfarreigrenzen. Im Jahre 2009 konnte der 500. Umritt gefeiert werden. Zu Beinn waren es nur wenige Priester, die Gott um den Segen für Mensch, Tier und Feld baten. Die bescheidene Wallfahrt wurde festlicher und bunter. Ab 1780 wuchs die Teilnehmerzahl zu Fuss und zu Ross stark an. So entwickelte sich das Auffahrtsfest in unserer Pfarrei zu einem Brauchtum mit tief verwurzelter Volksfrömmigkeit und heute noch gelebter Religiosität. In die tagelangen Vorbereitungen fliesst auch ein Hauch von Folklore ein. So werden Häuser festlich geschmückt und entlang des Prozessionsweges werden 14 Triumphbögen (Kränze) erstellt. Auf dem Vorplatz unserer Kirche steht ebenfalls ein Kranz. Bei diesem erhalten alle Pilger und alle anderen anwesenden Personen den Segen, bevor der Umritt unsere Pfarrei wieder verlässt.

Sehen sie auch unter: www.auffahrtsumritt.ch

Auffahrtsumritt Beromünster