Totengedenkfeier am 1. November

Mit der Beerdigung nach dem Sterben und Tod eines Menschen ist die Trauerarbeit noch längst nicht vorbei. Immer wieder können uns Erinnerungen und Gefühle, schöne und schmerzliche, einholen.

In der Totengedenkfeier am Nachmittag von Allerheiligen bieten wir als Pfarrei jedes Jahr die Gelegenheit, zusammen zu kommen, sich der Verstorbenen zu erinnern und das, was sie uns bedeutet haben lebendig werden zu lassen.

Jede Familie erhält nach der Feier die Trauerkerze, die während dem Trauergottesdienst und während der Feier an Allerheiligen auf dem Altar brennt. Nach der Totengedenkfeier besteht die Möglichkeit, das Grab auf dem Friedhof zu besuchen.